Die Fränkische

Was soll man sagen, immer wieder ein wunderbares Reiseziel. Ob klettern, paddeln oder Höhlen erforschen, für jedermann was dabei. Zum klettern muss man ja nix großes mehr sagen, ist doch alles erschlossen und in Kletterführern (Band 1+2 Frankenjura, südliches Frankenjura) festgehalten.

„Zwergenschloss“ – schöner Kletterfels

An Restdays können wir euch sehr die Therme-Obernsees empfehlen. Der Saunabereich hat alles was das Herz begehrt und wenn man auf softe Massagen steht, können diese gleich mit gebucht werden.
Paddeln auf dem Wiesent ist ein toller Spaß. Bei den Tagestouren (5 Std.) nimmt man die meisten Stromschnellen mit (macht am meisten Gaudi). Achtung: einnässen garantiert 😜. Also Ersatzkleidung nicht vergessen. Der Verleih in Muggendorf http://www.aktiv-reisen.com/bootsverleih-2 fährt einen Stromaufwärts und man paddelt nach Muggendorf zurück. Letztes Jahr waren wir bei http://www.leinen-los.de/kajakverleih.html. Da startete man direkt beim Verleih (Behringersmühle) und konnte so weit paddeln wie man mochte. Mit einem Anruf würde man entsprechend abgeholt. Aber! Wir waren außerhalb der Saison dort und es war nicht viel los.

 

Wer Bock auf wandern hat, geht halt wandern. Verbunden mit netten Höhlen ist das auch nicht mehr so langweilig. Wir haben gegoogelt und eine 5km Höhlen-Tour um Muggendorf gefunden. Echt beeindruckend und empfehlenswert ist die Rosenmüllershöhle am Ende der Strecke. Stirnlampen nicht vergessen, sonst isses stockfinster.

Rosenmüllershöhle

Essen: Nicht verpassen darf man „Zur guten Einkehr“ in Morschreuth und „Gasthof Stern“ in Gößweinstein (viele liebe Grüße an Bernd). Herzhaftes fränkisches Essen, super lecker, aber auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield